Seminarqualität

Optimieren der Seminarqualität / Neues Tool zur Seminarbewertung / Evaluation / Seminarindikator

Neues Tool zur Seminarbewertung

Seminarbewertungen haben in der Erwachsenenbildung einen hohen Stellenwert. Schwierig ist dabei, gesicherte Daten zu erheben.
Ein Teilnehmerfragebogen ist oft schnell erstellt. Doch wie gut und vertrauenswürdig sind die damit erhobenen Daten?
Denn wenn die Daten nicht sicher erhoben sind, ist die Aussagekraft nicht gegeben, die Beurteilung nicht zutreffend. Was aber kann das Ergebnis verfälschen?

Seminarequalität

Das Ergebnis kann durch viele Faktoren getrübt werden. Dazu zählen Eine wissenschaftlich gesicherte Evaluation jedes Seminars durchzuführen, mag wünschenswert sein, wird aber praktisch kaum gelingen.

Daher werden vielfach Fragebögen verwendet, mit allen Unsicherheiten.

In diesem Spannungsfeld bewege ich mich als Trainer ebenfalls. Ich gebe Seminare und werde bewertet.
Hinzu kommt, dass zu meinem Tätigkeitsfeld auch das Beurteilen und Verbessern von Seminaren zählt. So ist kürzlich die Idee entstanden, ein Werkzeug zu entwicklen, das hier weiterhilft.

Das Ziel ist, ein klares Werkzeug zu entwickeln, das einen sicheren Einblick in die Seminarqualität gibt. Es soll dabei als Indikator dienen.
Sind die Ergebnisse des Indikators abweichend von der Zielsetzung, sollte das Seminar näher betrachtet werden, um die Ursachen für die qualitative Abweichung festzustellen.

Mehr zu dieser Idee finden sie auf dieser Homepage im Beitrag Seminarindikator.